SILVESTER 2019 in POTSDAM

Potsdam – Ob mit einem ausgefallenen Essen, einem schönen Konzert,  oder einfach einem tollen Blick aufs Feuerwerk:

Es gibt viele Möglichkeiten, in Potsdam Silvester zu feiern.


Feiern Sie mit uns den Jahreswechsel 2019 / 2020
ruhig und gelassen – aber auch mit vielen Eindrücken.

Sie werden begeistert sein von unserem Programm und unseren ausgewählten Konzerten zum Jahreswechsel.

Genießen Sie den bevorstehenden Jahreswechsel im
ROMANTIK Hotel Bayrisches Haus Potsdam
Lassen Sie sich mitreißen vom spektakulären  Silvester-Feuerwerk im
Wildpark von Potsdam.

POTSDAM
Als ehemalige Residenzstadt der Preußenkönige weist Potsdam
ein großes historisches und kulturelles Vermächtnis auf.
Berühmte Baumeister wie Knobelsdorff, Schinkel oder Persius
und große Landschaftsarchitekten wie Lenné, Eyserbeck und Fürst von Pückler-Muskau
gestalteten im königlichen Auftrag das “paradiesische Eyland”.

Tauchen Sie ein in Potsdams Geschichte,
spüren Sie die kulturelle Vielfalt: das italienische Flair,
den Einfluss der französischen Kultur,
die holländische Architektur, die preußische Struktur.
Prunkvolle Schlösser, romantische Gärten und historische Plätze
erzählen von einst –
lebendige Kunst und innovative Ideen fließen in Potsdams Geschichte von morgen.

Ihr Hotel

Dieses familiär geführte Hotel liegt idyllisch im Potsdamer Wildpark und wurde für König Friedrich Wilhelm IV. und seine aus Bayern stammende Gemahlin Elisabeth im bayerischen Blockhausstil errichtet. Es verfügt über die gehobene Ausstattung eines first class Hauses und darf sich einer ausgezeichneten Küche rühmen. >> Wir haben Deluxe-Zimmer im Haupthaus für Sie reserviert.

Restaurant 1847

FÜR SIE RESERVIERT: DeLuxe-Zimmer / als Doppel-Zimmer und als Einzel-Zimmer

JUNIOR SUITE auf Wunsch

BESCHREIBUNG
DeLuxe Zimmer und Junior Suite

Ankommen und wohlfühlen, die Zeit auskosten und Ruhe finden. Die von uns für Sie reservierten Deluxe Doppelzimmer überzeugen durch eine helle, moderne, freundliche Ausstattung und befinden sich im Haupthaus. Ausgestattet sind sie mit ausreichend Kleiderschränken im Eingangsbereich, Schreibtisch, kostenfreiem Internetzugang, kleiner Sitzgruppe, Fernseher, großzügigem Wohlfühlbad mit Badewanne und/oder Dusche, sowie Minibar und Safe. GRÖSSE: 33 bis 40 qm


Viel Raum für Ruhe und Entspannung. Die Juniorsuiten befinden sich im Haupthaus und sind ausgestattet mit großen Kleiderschränken im Eingangsbereich, Schreibtisch, kostenfreiem Internetzugang, Sitzgruppe, Fernseher, großzügigem Wohlfühlbad mit Badewanne und Dusche, sowie Minibar, Espresso-Maschine, Teewasserbereiter und Safe, größtenteils auch mit Balkon. Zwei der beschriebenen Junior Suiten haben eine Verbindungstür zu einem Deluxe Doppelzimmer. GRÖSSE: ca. 45 qm

REISELEITER
für Potsdam

Jörg Henschel

REISEABLAUF
VORTAGS-ANREISE nach eigenen Wünschen

  • Wir beraten und helfen

OFFIZIELLE REISE 
Tag 1, Sonntag, 29.12. 2019
Individuelle Anreise nach Potsdam

  • Begrüßungcocktail im Hotel
  • Gemeinsames Menü im Hotel
    Das Restaurant ist weithin bekannt für seine ausgezeichnete Küche
    (1 Michelin Stern, 16 Gault-Millau-Punkte)
    3-Gänge Menü 1/2 Hauswein, Wasser, Kaffee
  • Übernachtung im Hotel  in Bayrisches Haus in Potsdam în Deluxe Zimmern (als DoZi  und als EiZi)

Tag, 2, Montag, 30.12. 2019
Residenzen & Hügellandschaften &  Drachenhaus & Nußknacker von Peter Tschaikowski 

  • Reichhaltiges Frühstück im Hotel
  • 10.00 Uhr
    Wir starten unser Besichtigungsprogramm mit den namhaftesten Residenzen der Hohenzollern.
    Zunächst verliebte sich Friedrich II. in eine Hügellandschaft oberhalb der Havel, ließ dort eine Terrasse anlegen und von Knobelsdorff errichtete ihm anschließend ein vergleichsweise kleines Sommerschloss, in dem er ohne Sorge – also Sans Souci – leben wollte. Nach dem siegreich geführten siebenjährigen Krieg ließ der „Alte Fritz“ etwa 20 Jahre später im Gegensatz zu Sanssouci das gewaltige Neue Palais errichten, das bis zur Flucht der kaiserlichen Familie 1918 als deren Residenz genutzt wurde. (jeweils Außenbesichtigungen). Seit dem Toleranz-Edikt von Potsdam durch den Großen Kurfürst im Jahre 1685 (es erlaubte französischen Hugenotten bei Glaubensfreiheit im Kurfürstentum Brandenburg zusiedeln) steht die Stadt für kulturelle Vielfalt. Weitere Nationalitäten folgten und so zeigen wir Ihnen bei unserer Rundfahrt neben der Französischen Kirche auch das Holländische Viertel und die Russische Kolonie Alexandrowka.
  • 12.30 Mittagsimbiss im Restaurant Drachenhaus in Potsdam
  • 14.00 Rückkehr zum Hotel
  • 16.45 Transfer zur Deutschen Oper nach Berlin
  • Abendessen im Restaurant Papageno neben der Deutschen Oper
    2-Gänge Menü  mit  Hauswein, Wasser, Kaffee
  • 19.30 Uhr

    Der Nussknacker

Ballett-Feerie in zwei Akten und vier Szenen mit Prolog nach der Erzählung von E. T. A. Hoffmann
Musik von Peter I. Tschaikowsky

Der Nussknacker darf im Spielplan des Staatsballetts Berlin nicht fehlen: Vasily Medvedev und Yuri Burlaka, zwei russische Choreographen und Kenner der Tradition, haben für das Staatsballett Berlin eine Fassung geschaffen, die auf der szenischen und choreographischen Überlieferung des Originals von 1892 beruht. Bühnenbild und Kostüme wurden den historischen Vorlagen angepasst, die zu den Schätzen russischer Ballettarchive zählen. Die Choreographie, die zur Uraufführung von Lew Iwanow geschaffen wurde, wird in weiten Teilen an seine Vorgaben angelehnt, war dieser es doch, der dem Ballett seinen unverwechselbaren tänzerischen Geschmack aufgeprägt hat und dessen Kunst bis heute stilbildend ist.
In Verbindung mit der Brillanz moderner Tanzkunst entfaltet diese Inszenierung – eine liebevolle Rekonstruktion, die als große Ballett-Feerie angelegt ist – ihren ganzen nostalgischen Charme und verspricht das Gefühl weihnachtlicher Vorfreude: Als hätte Peter I. Tschaikowsky das Herabfallen von Schneeflocken oder den Duft weihnachtlicher Gewürze komponiert – ein musikalischer Geniestreich.

Choreographie: Vasily Medvedev | Yuri Burlaka
Musik: Peter I. Tschaikowsky
Bühnenbild nach historischen Vorlagen: Andrei Voytenko
Kostüme nach historischen Vorlagen: Tatiana Noginova
Musikalische Leitung: Ido Arad | Anton Grishanin | Robert Reimer
Es spielt: Orchester der Deutschen Oper Berlin

  • Tickets in der ersten Kategorie
  • 22.15 Rückfahrt nach Potsdam
  • Käse-Dessert im Hotel (zuzüglich Getränke-Paket >  Wein, Wasser, Kaffee)

Tag 3, Dienstag, 31.12.2019
Besuch beim Künstler / Sammler / Maler  Achim Freyer & Konzert in der Kirche & Silvester-Gala

ACHIM FREYER

  • 10.00 Fahrt zum Atelier des Künstlers Achim Freyer
    PRIVATER , exklusiver BESUCHDer   Maler,Regisseur   und Sammler war einst Meisterschüler von  Berthold Brecht am Berliner Ensemble.
    Noch heute zeichnet er als Regisseur  für  Inszenierungen wie  z. B. Oedipe bei den Salzburger Festspielen,  für die Zauberflöte in der Semperoper Dresden, Hänsel und Gretel in der Staatsoper  Berlin, oder auch Wagners Ring in Südkorea.
    In  seiner  Berliner  Villa beherbergt er eine der umfangreichsten privaten  Sammlungen moderner Kunst in Berlin. Werke Max Liebermann,  Kirchner Pechstein, Beckmann, Sigmar Polke, Beuys bis hin zu Neo Rauch gehören u.a. zu seiner ca. 2000 Bilder umfassenden Sammlung.

    Sofern es seine Zeit erlaubt und er in der Hauptstadt weilt , wird  Achim Freyer persönlich   durch die Ausstellung und Sammlung  führen und sicher die eine andere Anekdote aus seinem künstlerischen Leben präsentieren.


Kurzbiographie

Der Theatermacher, Maler, Sammler und Stifter Achim Freyer (1934 in Berlin geboren) studierte Malerei, bevor er Meisterschüler von Bertolt Brecht am Berliner Ensemble wurde und als Bühnen- und Kostümbildner arbeitete. 1972 übersiedelte er nach West-Berlin und begann hier bald auch mit eigenen Arbeiten als Regisseur. Freyer inszenierte und inszeniert an führenden Theatern weltweit – von Monteverdi bis Glass ­ – und erhielt für sein Bühnenschaffen zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Als bildender Künstler war er zweifacher documenta-Teilnehmer und ist auf vielen nationalen und internationalen Ausstellungen vertreten. Von 1976 bis 2002 war Freyer ordentlicher Professor an der Universität der Künste Berlin. 1988 gründete er das Freyer Ensemble. 2013 wurde in seiner Berliner Villa das Kunsthaus der Achim Freyer Stiftung eröffnet.
Zur Begrüßung werden Sekt, Canapees und Kaffee gereicht

  • Anschließend Rückfahrt zum Hotel in Potsdam
  • 15.15 Am Nachmittag fahren wir in den kleinen Ort Petzow.
    Spaziert man durch Petzow  versteht man    sofort, warum Theodor Fontane von diesem Fleckchen Erde ganz besonders angetan war. In seinen „Wanderungen durch  die Mark    Brandenburg“ schreibt der bekannteste Schriftsteller des Havellandes: „Das Ganze ein Landschaftsbild im großen Stil; nicht von relativer Schönheit, sondern absolut.“ In der von Carl Friedrich Schinkel errichteten Dorfkirche erleben Sie ein kleines SILVESTERKONZERTPetzower Silvesterkonzert 2019
    PROGRAMM FOLGT
  • 17.15 Rückfahrt zum Hotel
  • Wir freuen uns ab 19.00 Uhr auf einen kulinarischen Jahresabschluss. 2019

Es wartet Sie ein
5-Gang-Gourmet-Dinner
zelebriert vom
Sterne Koch Alexander Dressel


in den historischen Räumen des  Bayrischen Haus
mit korrespondierenden Weinen, Mineralwasser, Heißgetränken und Champagner zur Begrüßung

Beispiel
Silvestermenü 2018
Aperitif

Schlemmerschnitte von Fahrländer Rauchaal

***

Hamachi Nigiri

***

Tapioka-Cracker

Kopfsalatcrème / Gepickelter Spargel / Ricotta

Amuse bouche

Rahmbouillabaisse / Bouchotmuscheln / Fenchel

Menü

Entenleberdomino

Sautern / Brioche / Quitte

***

Ei von Bauer Stefan

Sellerie / Schwarzer Trüffel / Bucheckernkresse

***

Seezunge

Kerbelwurzel / Rotweinsauce

***

Etouffee Taube

Orientalische Gewürze / Fregola Sarda / Senfkohl / Joghurt

***

Exotische Früchte

Champagner / Weiße Schokolade

***

Pralinen

***

Mitternachts-Champagner

Um Mitternacht erwartet Sie natürlich wieder das traditionelle
Wildpark-Silvesterfeuerwerk.

  • Lassen Sie den Jahreswechsel im Anschluss in Ruhe in der Lobbybar  ausklingen.

Tag 3, Mittwoch,  01.01.2020
Neujahrsbrunch & Neujahrskonzert

  • Ab 11 Uhr startet am Neujahrstag im Festsaal Luise der Neujahrsbrunch inkl. Soft- und Heißgetränken
  • 14.30 Uhr Transfer nach Berlin

16.00 Uhr

Konzert zum Jahreswechsel in der STAATSOPER

Daniel Barenboim

STAATSKAPELLE BERLIN

Programm

  • Wolfgang Amadeus Mozart
    > KLAVIERKONZERT B-DUR KV 450(»ZU EHREN 450 JAHRE STAATSKAPELLE BERLIN
  • Ludwig van Beethoven
    > SINFONIE NR. 9 D-MOLL OP. 125

Besetzung

Dirigent und Klavier: Daniel Barenboim

Einstudierung Chor: Martin Wright

Sopran: Elena Stikhina

Alt: Marina Prudenskaya

Bass: René Pape

Tenor: Andreas Schager

STAATSOPERNCHOR

STAATSKAPELLE BERLIN

  • Tickets:  KATEGORIE 1
  • 18.00 Abendessen im Restaurant „Gendarmerie“ am Gendarmenmarkt
    3-Gänge Menü, (Getränkepaket mit Wein, Wasser, Kaffee)
  • 20.00 Rücktransfer nach Potsdam

Tag 4, Donnerstag, 02.01. 2020
ABSCHIED

  • Frühstück vom Büfett im Hotel
  • Heimreise

WIR WÜNSCHEN IHNEN FÜR DAS JAHR 2020:

 

LEISTUNGEN:

  • 4 x Übernachtung /Frühstück im Deluxe Zimmer (Einzel / Doppel)
  • Empfang durch den Reiseleiter, Begrüßungscocktail
    3-Gänge Abendessen mit begleitenden Getränken am Anreisetag
  • Stadtrundfahrt am 30.12.2019 in Potsdam
  • Mittagessen im Drachenhaus in Potsdam
  • Abendessen im Berlin am 30.12.2019
  • Karten des Nussknacker in der PG 1 in der Deutschen Oper
  • Käsedessert im Hotel  nach dem Besuch der Deutschen Oper in Berlin
  • Besuch im Atelierhaus von Achim Freyer
  • Silvesterkonzert in der Kirche von Petzow
  • Silvesterveranstaltung in Bayrisches Haus in Potsdam
  • Silvesterfeuerwerk im Wildpark von Potsdam
  • Neujahrsbrunch im Hotel
  • Neujahrskonzert der Berliner Staatskapelle in der Staatsoper Berlin, Karten der PG 1
  • Abendessen am Gendarmenmarkt in Berlin
  • Alle Bustransfers und Rundfahrten mit qualifizierter  Reiseleitung wie im Programm beschrieben
    RL 1. Tag 3 h, 2. Tag 9 h,  3. Tag 4 h, 4. Tag 6 h

Nicht inklusive:
Alle nicht genannten Leistungen

Wichtige Hinweise:

Im Krankheits- oder unvorhergesehenen Verhinderungsfall der Künstler/Innen kann das Konzert/die Veranstaltung auch mit vergleichbaren anderen Künstler/Innen stattfinden.

Änderungen des Reiseverlaufs, der musikalischen und künstlerischen Veranstaltungen, der Besetzungslisten sowie vorgesehenen Platzbuchungen behalten wir uns vor.

Genannte Uhrzeiten sind nicht verbindlich.

Reise-PREIS

pro Person im Deluxe Zimmer (30 qm)  (als Einzel- oder Doppel-Zimmer)

Deluxe Zimmer (30 qm)

á Person Doppel-Zimmer
€ 2.194,00

im Einzel-Zimmer
€ 2.341,00

Junior-Suite (44 qm)

Junior-Suite (ca. 45 qm) nur Doppel-Belegung

€ 2.348,00
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

Mobilitätshinweis:
Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Bei Ihrer An- und Ab-Reise sind wir Ihnen gerne behilflich.


Veranstalter

compact tours incentives und incoming GmbH

Dircksenstraße 40
D-10178 Berlin-Mitte
Tel: +49 (0)30 44 67 39 30
Fax: +49 (0)30 44 6 73 93 23
www.compact-tours.com

Kontakt

Horst Nölker 1a-Individualreisen
Tübinger Str. 19, 28816 Stuhr Tel. 0049-(0)421-5148164 / Fax +0049-(0)421-5148165 Mail: noelker@1a-individualreisen.de

und

FIRST REISEBÜRO TUI Deutschland GmbH Gruppen- & Incentiveabteilung
Ostertorsteinweg 62-64, 28203 Bremen Telefon: +49 (0) 421 – 33 54 335 Telefax: +49 (0) 421 – 33 54 31 @: gruppen.bremen5@first-reisebuero.de

Reservierung:

Nutzen Sie bitte HIER unseren Reservierungs-Vordruck

Seite drucken